Oberlager einer Amateurfunkantenne

Am 29.08.2015 haben wir mit mehreren Funkamateuren einen Antennenmast (Versatower) gekauft und abgebaut. Derzeit erfolgt die Restaurierung desselben. Der Mast soll später der Contestgruppe DL0LN am Conteststandort zur Verfügung stehen.
Am 28.12.2015 trafen wir uns das erste Mal zum Abschleifen des Mastes, der neu lackiert werden soll. Dabei wurde der Kopfteil des Mastes inkl. Rotor und Oberlager demontiert.
Bei der Demontage des Oberlagers ist leider eine M8-Schraube abgerissen.
Außerdem ließ sich das Lager nicht mehr sehr leichtgängig drehen.
Ich habe das Oberlager mitgenommen und wieder aufgearbeitet.

Als erstes wurde das gesamte Lager zerlegt.

Oberlager_Abbildung01
Abbildung 1: Unterteil des Lagers mit abgerissener M8-Schraube

Oberlager_Abbildung02
Abbildung 2: Oberteil des Lagers mit entnommenen Unterteil und entnommenen Kugeln

Oberlager_Abbildung03
Abbildung 3: Kugeln des Lagers

Oberlager_Abbildung04
Abbildung 4: Gekonterte Muttern auf abgerissener M8-Schraube

Auf das Gewinde der abgerissenen Schraube wurden zunächst zwei Muttern gedreht und gegeneinander gekontert. Dann wurde versucht das Gewindestück herauszudrehen.
Leider saß die Schraube so fest, dass dieser Versuch lediglich das Gewinde abgedreht hat.
Im nächsten Versuch wurde das Gewindestück in den Schraubstock gespannt und das Lager linksherum gedreht. Damit sich die Schraube nicht im Schraubstock drehen konnte, wurde eine Seite der Schraube abgefeilt. Die Schraube hat sich in sich selbst verdreht, kam aber kein Stück aus dem Lager-Unterteil heraus.
Danach habe ich die Schraube fast bündig abgesägt, glatt gefeilt, die Mitte gekörnt und die Schraube mit der Säulenbohrmaschine ausgebohrt. Anschließend habe ich das Gewinde nachgeschnitten.

Nun konnte das Lager wieder zusammengebaut werden. Als erstes wurde das Oberteil gereinigt und neu gefettet. Dann wurden die Kugeln wieder bestückt.

Oberlager_Abbildung05
Abbildung 5: Oberteil gereinigt und gefettet mit Kugeln

Anschließend wurde das gefettete Unterteil eingesetzt.

Oberlager_Abbildung06
Abbildung 6: Oberteil mit montiertem Unterteil

Dann wurde das Unterteil von unten gefettet und die zweite Lage Kugeln eingelegt.

Oberlager_Abbildung07
Abbildung 7: Oberteil, Unterteil und zwei Lagen Kugeln

Zum Schluss wurde der Deckelring gefettet, aufgelegt und verschraubt.
Die folgenden zwei Bilder zeigen das komplett montierte Lager.
Die Zentrierschrauben wurden ebenfalls noch gefettet.

Oberlager_Abbildung08
Abbildung 8: Komplett montiertes Oberlager (Seitenansicht)

Oberlager_Abbildung09
Abbildung 9: Komplett montiertes Oberlager (Ansicht von unten)